Bremssteuerung

Die Bremssteuerung ist ein extrem sicherheitsrelevantes Teilsystem des Zuges, denn sie muss in jedem Betriebszustand ein zuverlässiges Anhalten des Zuges ermöglichen.

EP Compact

Ein optimaler Bremsvorgang wird erreicht, wenn an allen Achsen bzw. Drehgestellen des kompletten Zuges eine jeweils individuelle Bremskraft eingeleitet wird. Und dies über die Betätigung eines einzelnen Bremshebels durch den Lokführer! Aus diesem Grund sind in modernen Bremssteuerungen viele intelligente Zusatzfunktionen integrierbar:

  • Lastabhängige Bremsung beladener oder unbeladener Wagen
  • Anti-Blockier-System (Gleitschutz)
  • Aufmerksamkeitskontrolle des Lokführers (SiFa)
  • Fernsteuerbare Zwangsbremsung (LZB, PenaltyBrake)
  • Fahrgast-Notbremseinrichtungen
  • Anfahrhilfe bei durchdrehenden Rädern (Schleuderschutz)

Egal, ob der Zug über eine mechanische Bremse, eine Magnetschienenbremse, Wirbelstrombremse oder eine generatorische Bremse durch Antriebsumkehr verfügt: Die Bremssteuerung sorgt in jedem Fall für ein optimales Zusammenspiel der verschiedenen Systeme.

Bei allen Lösungen stehen Sicherheit und Wirtschaftlichkeit im Vordergrund. So bietet Knorr-Bremse individuell auf Kundenanforderungen zugeschnittene Lösungen an, für alle Länder und unterschiedlichste Umwelteinflüsse. Des Weiteren zeichnen sich alle Geräte neben einfachem Einbau, Wartung und Reparatur durch höchste Qualität, Kompaktheit und niedrige Lebenszykluskosten aus. Möglich macht das eine intelligente Kombination von pneumatischen und elektronischen Komponenten.

Hauptproduktgruppen

Vertrieb Schienenfahrzeuge

Wir stehen bei Fragen und Wünschen gerne zur Verfügung.

Telefon: +41 44 852 31 11
Telefax: +41 44 852 31 31

Nachmarkt Bremse und On Board

Telefon: +41 44 852 32 37
Telefax: +41 44 852 31 31

Share

EP Compact